Shio Ohshita – Violine

Shio Ohshita wurde in Hiroshima (Japan) geboren. Im Alter von vier Jahren bekam sie ihren ersten Violinunterricht.

2003 bis 2006 besuchte sie die Musikoberschule in Hiroshima. Nach einem Studium in Violine und Musikpädagogik an der Hiroshima Universität, kam sie 2010 nach Deutschland und studierte moderne Geige an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Während des Studiums in Karlsruhe interessierte sie sich immer mehr für die Barockvioline. So folgte 2013 bis 2015 ein Studium in Barockvioline an der Hochschule für Musik Freiburg bei Professor Gottfried von der Goltz. Danach studierte sie zusätzlich Postgraduatelehrgang am Mozarteum Salzburg bei Professorin Midori Seiler.

Von 2015 bis 2017 studierte sie an der Schola Cantorum Basiliensis bei Professorin Leila Schayegh und schließ das Studium mit Auszeichnung ab.

Als Barockgeigerin nahm sie zudem an verschiedenen Meisterkursen teil, unter anderem bei Anton Steck, Brian Dean, Jos van Immersel, Hiro Kurosaki und dem Freiburger Barockorchester.

Seit 2013 spielt sie regelmäßig im Karlsruher Barockorchester und seit 2016 als Konzertmeisterin im Barockorchester Compagnia di Punto. Sie ist seit 2014 Stipendiat bei Yehudi Menuhin Live Music Now und seit 2015 bei Nakamura music foundation (Hiroshima, Japan).2017 gewann sie den 1. Preis bei Biagio-Marini-Wettbewerb (Neuburg an der Donau, Deutschland).